BI Neuwittenbek
in der Bürgervereinigung gegen die Startbahnverlängerung
Kiel - Holtenau e.V.
BV Button Neuwittenbek ist , obwohl sie in den Gutachten zur Startbahnerweiterung nicht erwähnt wird, die in westlicher Richtung neben Altenholz am stärksten betroffene Gemeinde. Da wir überwiegend Westwind haben, werden die Jets über unsere Häuser, unseren Kindergarten und unsere Schule starten.
  • Die Bürgerinitiative hat die Einwohner in der Versammlung am 27.04.01 in der Schule Neuwittenbek informiert
  • Die Gemeindevertretung hat am 03.05.01 in einem einstimmig gefassten Beschluß ihre Ablehnung der Startbahnverlängerung zum Ausdruck gebracht.
  • Die Gemeindevertretung hat am 11.07.01 einstimmig den Beschluß gefaßt
    • die Landesregierung aufzufordern, die Erweiterung der Startbahn in Kiel- Holtenau per Raumordnungsverfahren abzuwickeln
    • eine Fläche von der Größe eines Quadratmeters in der eventuellen Startbahn - Erweiterungsfläche der Gemeinde Altenholz zu kaufen
  • Der Schulelternbeirat der Grundschule Neuwittenbek hat sich mit einem Brief an die Ministerin für Bildung, Wissenschaft,Forschung und Kultur des Landes Schleswig-Holstein, Frau Erdsiek-Rave , gewandt. Sie wurde aufgefordert, als Bildungsministerin und als unsere Landtagsabgeordnete die Sorgen und Ängste der Eltern ernst nehmen, klar Stellung zu beziehen und sich für das Wohl der betroffenen Schüler einzusetzen.
  • Der Kindergartenelternbeirat Neuwittenbek hat in einem Brief an die Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Verbraucherschutz des Landes Schleswig-Holstein,Frau Moser, die Startbahnverlängerung abgelehnt.
    Die Ministerin wurde zu einer klaren Stellungnahme hinsichtlich der vorgetragenen Besorgnisse aufgefordert.
  • Am 07. August hat die Gemeinde einen Quadratmeter Land in der eventuellen Startbahn - Erweiterungsfläche gekauft.
  • Am 18. August schreibt der Vorstand des Neuwittenbeker Naturschutzvereins dem Bürgermeister und unterstützt die Beschlüsse der Gemeindevertretung.
  • Über 70 Bürger(-innen) der Gemeinde haben sich mittlerweile entschlossen, Mitglied der BI zu werden
Nein zur Startbahnverlängerung


Selbst Neuwittenbeks Schwalben wollen keine Startbahnverlängerung
Ansprechpartner Horst Kibilka E-MailE-Mail